Willkommen bei den Lake City Stompers Luzern, die Old Time Jazz Band since 1966

 

 


Kontakt: 079 / 334 10 34 -
emmenegger.f@bluewin.ch
 

 

web_front_lcsEine Bilderbuchgeschichte der
Lake City Stompers
von Fraschi Emmenegger, Bandleader, Luzern


Die Luzerner Kapellbrücke ist mehr als 600 Jahre alt und das Löwendenkmal hat auch schon über 150 Jahre auf dem Buckel. Die neueste Attraktion in Luzern heisst seit 1966 «Lake City Stompers». Während die zwei profanen Zeitzeugen vornehmlich als Vorlagen für Farbkameras zu dienen haben, ist den LCS eine lebendige Aufgabe übertragen. Die 6 Musiker haben sich zur Aufgabe gemacht, der originalen Swiss Folklore, die zu dieser Zeit in Luzern
in verschiedenen Lokalen angeboten wurde, Paroli zu bieten und einen versöhnlichen Ausgleich zu schaffen. Die irgendwann zwischen Pubertät und Brautschau angestaute Vorstellung von der schrägen amerikanischen Jazzmusik bekam Form und wurde mit der Gründung 1966 Wirklichkeit.

Man beschloss, Luzerns fünfte Dixie Band zu werden. Die als Occasionen oder auf Raten erstandenen Instrumente mussten bei den ersten Pröbeleleien einiges aushalten und man liess sich von missmutigen Nachbarn und Hauswarten nicht verdriessen. Zum ersten Auftritt im Telecafe war denn auch mehr Mut als Können gefragt. Im Schnitt der Scheinwerfer wurde auf der Bühne gejazzt dass sich die Balken bogen und der erste Erfolg konnte heim gefahren werden.

Nun musste man sich natürlich langsam einig werden zwischen dem rabenschwarzen Keppard und dem weissen Barber. Man entschloss sich für die Dixie Renaissance der fünfziger und sechziger Jahre. Auch der Name der Band war schnell gefunden und brachte keine schlaflosen Nächte. Eine Luzerner Band als
See-Stadt-Stampfer oder wie es auf englisch sehr gehoben und musikalisch klingt: Lake City Stompers. Die ersten Proben, wie sich Gründungsmitglied Franz Koch noch bestens erinnert, fanden in einem Einfamilienhaus in Reinach statt. Zwei Luzerner hatten damals schon ein Auto, aber kein Haus. Der aus Reinach stammende Gorps Fischer hatte ein Haus, dafür kein Auto. Dies wurde mit der Zeit aufwendig und man fand Unterschlupf im Maihofschulhaus in Luzern.

Geleitwort des Stadtpräsidenten Franz Kurzmeier von Luzern anlässlich des 30-jährigen Jubiläums

Der Mississippi und der Vierwaldstättersee haben mehr gemeinsam als nur die alten Raddampfer. Hier wie dort wird eine Art von Musik heiss geliebt - der «alte Jazz», sprich : New Orleans und Dixiland. Die Liebe zu dieser Art Musik hat in Luzern viele Gründe, bestimmt aber einen ganz  besonders  guten.  Er  heisst:  Lake  City  Stompers Lucerne. Seit 30 Jahren haben die sechs Musiker die Herzen ihrer Zuhörerinnen und Zuhörer gewonnen. Ich vergesse dabei nicht, dass die lebensfrohe Kunst des Jazz nur mit Hilfe der europäischen Jazz-Musiker  und Fans in der uns  bekannten  Vielfalt  erhalten  geblieben  ist.  In  jeder Hinsicht ist die Leistung der Lake City Stompers aussergewöhnlich:  Ich  bewundere  die  Virtuosität  und  Verve aller Bandmitglieder. Im Namen des Stadtrates, der Luzernerinnen und Luzerner.

 

Das Atelier Emmenegger finden Sie unter diesem Link

 

 

 

button_LCS

button_LCS

button_LCS

lcs_logo